GEKAP

Recyclingbeitrag (GEKAP)

Entsprechend dem „Allgemeinen Kommuniqué der Anmeldung des Recyclingbeitrags (GEKAP) (Lauf-Nr.1)“, veröffentlicht durch die Finanzverwaltung im amtlichen Staatsanzeiger vom 4. April 2019, ist der Recyclingbeitrag für Plastiktüten aus Produkten, die auf der Liste (1) als Anhang zum Umgebungsgesetz Nr. 2872 angegeben sind, zu entrichten. Die Verfahren und Grundsätze in Hinsicht auf Anmeldung und Einziehung wurden erläutert. 

 

GEKAP-Anmeldungen über den Verkauf von Produkten, die in der entsprechenden Verordnung und in den GEKAP-Bestimmungen aufgeführt sind, waren ab 2020 zweimal im Jahr einzureichen. Dies wird im Jahre 2021 in vierteljährlichen Zeitabständen fortgesetzt. 

 

Der GEKAP unterliegende Produkte:

-Plastiktüten

-Verpackung

-Pflanzliche Öle

-Elektrische und elektronische Ausrüstung

-Arzneimittel

-Reifen

-Batterien und Akkumulatoren

-Mineralöle

 

Wer ist von der GEKAP-Pflicht betroffen?

Die GEKAP umfasst die auf der Liste (1) als Anhang zum Umgebungsgesetz aufgeführten Waren, die geliefert oder importiert werden – inklusive jenen, die zurückgewonnen werden, die sich im Liquidationsverfahren befinden oder in Bezug auf ihren ursprünglichen Zweck verkauft werden. 

 

Die SNI*)-GEKAP-Lösung soll Unternehmen das GEKAP-Anmeldeverfahren erleichtern und vollständig gestalten, um ihnen Zeit und Geld zu sparen. 

 

Mit der SNI-GEKAP-Lösung werden die von dieser Verpflichtung erfassten Produkte nach Menge, Art, Gewicht und Anzahl anhand der Eingangs- und Ausgangsrechnungen der Unternehmen berechnet und die Daten zum Hochladen fürs E-Anmeldesystem vollständig vorbereitet. 

 

Was sind die Haupteigenschaften der SNI-GEKAP-Lösung?

– Ermöglicht die Ausrechnung der Beträge von sieben unterschiedlichen Produkten, die auf der Liste (1) aufgeführt und von der Verpflichtung erfasst sind – beruhend auf der Produktart in derselben Liste, nach Volumen, Gewicht und Anzahl. 

– Das Verfahren ist durchgehend automatisiert und gewährleistet somit die XML-Erzeugung entsprechend den Normen, die zum Hochladen fürs E-Anmeldesystem festgelegt wurden. 

– Zeitaufwändige Datenaufbereitungsverfahren werden von einem einzigen Zentrum über SAP durchgeführt. 

– Mit einer vollständigen und Echtzeit-Anmeldung entsprechen die Unternehmen den gesetzlichen Pflichten. 

– Zweckmäßig wird eine Genehmigungsstufe in SAP gebildet.

– Updates werden von unseren Teams, die sich in ständigem Kontakt mit der türkischen Finanzverwaltung befinden, tagesaktuell heruntergeladen und vollständig aktualisiert.

 

Alle SNI-Lösungen sind SAP-zertifiziert.

SNI E-Fakturierung Lösungen

Video abspielen
Finden Sie die SAP-Add-ons von SNI aus, um die weltweit verbindlichen Vorschriften zur elektronischen Rechnungsstellung einzuhalten.
Share on email
Share on linkedin
Share on twitter
Share on facebook
Share on whatsapp

Dieses Produkt teilen: